Lehm Ton Erde Werkhalle, © Hanno Mackowitz
Lehm Ton Erde Werkhalle, © Hanno Mackowitz

Stampflehm – eine Baukunst der Zukunft

Freier Eintritt

Lehmbautechniken haben eine jahrtausendealte Geschichte, ein Drittel der Menschheit lebt nach wie vor in Behausungen aus Lehm. Obwohl der Baustoff im Zuge der Industrialisierung weitestgehend verdrängt wurde, erlebt er im Zuge der Klimafrage und der Nachhaltigkeitsdebatte eine Renaissance. Neu gedacht in der ganzen Breite, vom Werkzeug bis zur Architektur, wird der Lehmbau der Champion nachhaltiger Bauweisen werden.

Die Kernfrage: Wie schaffen wir eine erforderliche Bauwende? Anhand von Leuchtturmprojekten wird Martin Rauch das Potenzial und seine Vision des modernen Lehmbaus aufzeigen. Lehm Ton Erde (LTE) konzentriert sich darauf, die Grenzen des Stampflehmbaus mit hochwertigem Design und Handwerkskunst zu erweitern. Als Meister des In-Situ- Stampflehmbaus hat LTE die Innovation vorangetrieben und ist heute weltweit führend in der Herstellung von Stampflehmbauten in Fertigteilbauweise.

Martin Rauch, Gründer und Geschäftsführer von Lehm Ton Erde (LTE) in Schlins, Österreich, gilt international als führender Experte auf dem Gebiet des Stampflehmbaus. Er gründete das Unternehmen 1984 als Einzelunternehmer für Keramik und Lehmbau und baute dann 1999 die Lehm Ton Erde Baukunst GmbH auf.

Weitere Informationen

Weitere Veranstaltungen, die Sie interessieren könnten

zurück zur Übersicht