Museum-für-Neue-Kunst_Bernhard-Strauss, © Bernhard Strauss

Museum für Neue Kunst

Wo gegenwärtig ein freier Geist künstlerische und gesellschaftliche Debatten entfacht, herrschten im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts strenge Regeln. 1902 als Erweiterung des knapp 100 Jahre zuvor gegründeten Weiblichen Lehr- und Erziehungsinstitut des Adelhauser Neuklosters errichtet, beherbergt das neobarocke Gebäude der damaligen Mädchenschule heute das Museum für Neue Kunst.

Seit 1985 zieren Meisterwerke der Klassischen Moderne bis hin zur Gegenwart die weiß getünchten, geschichtsträchtigen Wände des Museums. Die hiesige Sammlung ist geprägt von einem unverwechselbaren regionalen Profi. Zu sehen sind beispielsweise Werke von Julius Bissier, der 1893 in Freiburg geboren wurde und bis 1939 hier lebte. Nach jahrzehntelanger beständiger Arbeit, mitunter sogar in Isolation, erfuhr er mit seinen Tuschen und Miniaturen in Eiöltempera weltweit Anerkennung.

Kurzinfo zur Barrierefreiheit: Zugang für Rollstuhlfahrer über Adelhauser Straße (Klingeln am Haupteingang oder telefonisch anmelden unter 0761/201-2583), Behinderten-WC, Rollstuhlverleih

Autor: Plan Bee / FWTM

Alle Angaben ohne Gewähr.

Veranstaltungen an diesem Ort

zurück zur Übersicht

Alle Angaben ohne Gewähr.