Über Leben im Anthropozän

Über Leben im Anthropozän

Die expansive Dynamik der industrialisierten Gesellschaften hat uns in eine neue Epoche katapultiert. Das Anthropozän stellt die Menschheit vor globale Herausforderungen nie gekannten Ausmaßes: Klimawandel, Artensterben, Umweltzerstörungen, neue Verteilungskämpfe – wir müssen uns auf ein grundsätzlich neues Mensch-Erde-System, auf neue soziale und politische Verhältnisse einstellen. Nötig für Leben und Überleben in dieser vielfach prekären Erdepoche sind ein umfassendes Verständnis globaler Zusammenhänge und ein innovatives Zusammenwirken von Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften. Gleichermaßen wichtig sind politische Debatten über den Umgang der Zivilgesellschaft mit wissenschaftlichen Erkenntnissen, über Sinn und Zweck neuer Technologien. Zu diesen Debatten wollen wir mit unserer neuen Reihe „Über Leben im Anthropozän“ beitragen. In ständiger Zusammenarbeit mit dem Studium generale der Universität Freiburg und der neu eingerichteten Günther-Anders-Forschungsstelle der Universität Freiburg sowie in punktueller Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT), dem Deutsch-Amerikanischen Institut in Freiburg und verschiedenen Deutsch-Französischen Instituten suchen wir den Dialog mit Stimmen und Perspektiven aus den Wissenschaften, der Politik und aus unterschiedlichen zivilgesellschaftlichen Bereichen. Die Eröffnung der Reihe übernimmt der Wissenschaftshistoriker Prof. Dr. Jürgen Renn. Er war lange Jahre Direktor am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin und baut seit Sommer 2022 ein neues Max-Planck-Institut für Geoanthropologie in Jena auf. Dieses soll die Forschungen aus Archäologie, Geschichte, Lebenswissenschaften und Sozialwissenschaften mit den Erkenntnissen der Erdsystemwissenschaften in Austausch bringen, um so eine Gesamtperspektive auf die Folgen menschlichen Handelns für das ganze Ökosystem zu erarbeiten. Mit seinem 2022 erschienenen opus magnum DIE EVOLUTION DES WISSENS. EINE NEUBESTIMMUNG DER WISSENSCHAFT FÜR DAS ANTHROPOZÄN hat er selbst einen wichtigen Beitrag dazu geleistet. Referent: Prof. Dr. Jürgen Renn (Wissenschaftsgeschichte, Jena) Studienleiter: Josef Mackert

Weitere Veranstaltungen, die Sie interessieren könnten

Film, Kinder & Jugendliche, Kurs & Workshop, Sonstige, Vortrag, Lesung & Gespräch

Bilderbuchkino

24.04.2024 / 15:30 Uhr / Stadtteilbibliothek Mooswald

zurück zur Übersicht