Herbstblues: Saisonal abhängige Depressionen
was tun?

Herbstblues: Saisonal abhängige Depressionen – was tun?

Es ist bekannt, dass die lichtärmeren Zeiten viele Menschen psychisch bedrücken. Im Herbst nimmt die Anzahl der von saisonaler Depression Betroffenen zu. Die Symptome kommen meist schleichend und zeigen sich individuell unterschiedlich. Wichtig ist, sich einzugestehen, dass etwas nicht im Lot ist, dann darüber mit Vertrauenspersonen zu sprechen und den Kontakt zum Arzt nicht zu scheuen. Früherkennung verhindert Verschlimmerung und Chronifizierung. Keineswegs muss jeder therapiert werden, mitunter reichen Auszeiten, z. B. Urlaub oder ein gesünderer Tages- und Wochenrhythmus.

Wir bitten um Anmeldung über den Zoom-Link: https://us06web.zoom.us/webinar/register/WN_MTEmch0BTmyCm4t8N8OcRQ

Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Veranstaltungen, die Sie interessieren könnten

zurück zur Übersicht

Alle Angaben ohne Gewähr.