Sommerkonzerte 2024, © Musiklandschaften e.V.

Sommerkonzerte

Freier Eintritt

Bereits seit 2014 hat unser Verein „Horben-leben“ klassische Musikkonzerte organisiert. Ab jetzt übernimmt dies der von uns eigens dafür gegründete Verein „Musiklandschaften“.

Der Erfolg der Musiksaison im Juli 2023 hat uns ermutigt, diese Konzertreihe des Monats Juli zu wiederholen. Vom 20. Juli bis 26. Juli 2024 finden sieben Kammermusikkonzerte an 5 verschiedenen Orten statt: In Horben in der Kirche St. Agatha und im Restaurant Raben, in der Barockkirche Merzhausen, in der Kirche St. Johannes in Au und in der Matthias-Claudius Kapelle in Günterstal.

Diese Woche beginnt am Samstag, den 20. Juli 2024 um 20 Uhr in der Barockkirche in Merzhausen mit dem Freiburger Cellist Juris Teichmanis, der uns die 3. und 4. Suite für Violoncello von J.B. Bach präsentieren wird.

Am Sonntag, den 21. Juli 2024 um 17 Uhr in der St. Agatha Kirche in Horben spielt das Ensemble „Videamus“. Es besteht aus Mirjam Schumacher und Sebastian Friedrich (Blockflöte), Luisa Waldner (Viola da Gamba), Jakob Schall (Violoncello) und Valentin Knichelmann (Cembalo), die Werke aus dem 17. und 18. Jahrhundert von Uccellini, Purcell und Telemann spielen werden.

Am Montag, den 22. Juli 2024 um 20.00 Uhr werden Michael Dinnebier (Violine) und Walter-Michael Vollhardt (Cello) in der St. Agatha-Kirche in Horben ein "Pas de deux" für Cello und Violine mit Werken von Breval, Margola, David und Haydn aufführen.

Am Dienstag, den 23. Juli 2024 um 19 Uhr im Restaurant Raben in Horben gestalten der Bariton Uli Bützer und der Pianist Maximilian Langer einen Liederabend mit Schumanns Dichterliebe sowie Chansons von Nick nach Texten von Erich Kästner.  Im Anschluss an das Konzert wird ein speziell zubereitetes Menü serviert. Die Teilnahme an diesem Abend ist nur mit Reservierung möglich: horben.konzerte@gmail.com. Der Preis beträgt 90€.

Am Mittwoch, den 24. Juli 2024 um 20 Uhr in der Matthias-Claudius Kapelle in Günterstal spielt das von Studenten der Hochschule für Musik Freiburg gegründete „Juval Quartett“ bestehend aus Felicitas Ohnmacht (Violine), Hannah Lessing (Violine), Jule Hunck (Viola) und Charlotte Meinhof (Cello). Sie spielen Streichquartette von Bach, Haydn, Strawinsky und Webern.

Am Donnerstag, den 25. Juli 2024 um 20 Uhr in der St. Agatha Kirche in Horben werden Matthias Heinrich (Cello), Maria Ziegler (Violine) und Pavel Kashcheva (Klavier) uns einen musikalischen Abend mit den beiden Klaviertrios von Debussy und Ravel bereiten.

Am Freitag, den 26. Juli 2024 um 20 Uhr findet in der St. Johannes Kirche von Au ein Abend mit dem Ensemble „Découvertes" statt, das aus Constanze von Baußnern (Traversflöte), Martin Rupp (Barockvioline) und Michael Hartenberg (Cembalo) besteht. Trio- und Duosonaten von Johann Christoph Friedrich Bach, Carl Philipp Emanuel Bach

Weitere Veranstaltungen, die Sie interessieren könnten

zurück zur Übersicht