Konflikttraining: Umgang mit Verschwörungsgläubigen

Konflikttraining: Umgang mit Verschwörungsgläubigen

Was tun, wenn nahe Verwandte oder gute Freunde plötzlich an Verschwörungsmythen glauben und es dadurch zu Beziehungskrisen kommt?In diesem Seminar geht es darum, Strategien zu entwickeln, um mit solchen Konflikten umzugehen.Eine konstruktive Kommunikation kann einen wertvollen Beitrag für eine friedliche Gesellschaft leisten. Dabei ist es wichtig, zu verstehen, wie Anhänger von Verschwörungstheorien denken und argumentieren. Wir wechseln theoretischen Input zu psychologischen Hintergründen von Verschwörungserzählungen mit praktischen Übungen ab. Ziel ist es, lösungsorientierte Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten und so Auseinandersetzungen und Beziehungskrisen zu vermeiden.

Kursleitung: Pohl, Sarah. Die Referentin ist Leiterin der Zentralen Beratungsstelle für Weltanschauungsfragen des Landes Baden-Württemberg (ZEBRA/BW).Gemeinsam mit Isabella Dichtel verfasste sie "Alles Spinner oder was? Wie Sie mit Verschwörungsgläubigen gelassener umgehen" (Vandenhoek und Ruprecht 2021).

Weitere Informationen

Weitere Veranstaltungen, die Sie interessieren könnten

Kurs & Workshop

WORKSHOP HEILPFLANZEN

28.05.2024 / 18:00 - 19:30 Uhr / Panoplie

In diesem Workshop lernst du, wie du deine eigene Tinktur ´Herz-Kreislauf-und Nervenstark´ aus der heilvollen Pflanze dem Weißdorn herstellst.

zurück zur Übersicht