Gänsegarten und Torhaus

Gänsegarten und Torhaus

Ein aufmerksamer Gang durch Günterstal ist auch eine Annäherung an die Wechselfälle des Zisterzienserinnenklosters, das vor 800 Jahren gegründet wurde. Vom barocken Kreuz am Eingang von Günterstal führt die Route entlang des ehemaligen Gänsegartens mit Resten der Barockmauer und vorbei am Eingangstor weiter zur Hirschstraße, wo sich die vermutlich einzigen Überbleibsel des mittelalterlichen Kirchbaus befinden. Weitere Stationen des Rundgangs sind die ehemaligen Ökonomiegebäude, der Kirchenbau und die einstigen Konventsgebäude.

Führung „Gänsegarten und Torhaus“ von Dr. Karin Groll-Jörger
Sonntag, 14.04.2024, 14 Uhr, Treffpunkt an der Haltestelle Wiesenweg in Günterstal
Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich (adelheid@kath-wiehre-guenterstal.de oder 0151/23329116)

Weitere Veranstaltungen, die Sie interessieren könnten

zurück zur Übersicht