Gábor Boldoczki & Gabetta Consort

Gábor Boldoczki & Gabetta Consort

Tickets online buchen

Barocke Klangpracht - Musik war am Hofe von Ludwig XIV. von Frankreich in Versailles, einem der prächtigsten Höfe Europas, allgegenwärtig. Der Sonnenkönig, ein passionierter Tänzer, engagierte die besten Architekten, Maler, Poeten und Musiker, feierte spektakuläre Feste mit Balletten, in denen er selbst auftrat, mit Opernaufführungen und Feuerwerken.


Dieser besonders glanzvollen Epoche widmet sich der Star-Trompeter Gábor Boldoczki auf seinem aktuellen Album ,,Versailles». ,,Die Klangfarben und die aus den französischen Verzierungen resultierende Virtuosität inspirierten mich dazu, diese spezielle Atmosphäre auf der Trompete zu interpretieren. Anders als die damalige Naturtrompete, die im Barock meist im himmlischen oder herrschaftlichen Kontext steht, ermöglichen es die moderne Ventiltrompete sowie das Flügelhorn, die sehr melodischen Konzerte durch einen brillanten, strahlenden und gesanglichen Klang auf ein Neues erblühen zu lassen.« erläu tert er. Boldoczki bezeichnet seinen Trompetenklang als Spiegel seiner Seele und Persönlichkeit. ,,Oft beginne ich damit, das Stück zu singen, bevor ich es das erste Mal mit der Trompete übe», so Gábor Boldoczki. Mit diesem Erfolgsrezept hat es der Ungar an die Spitze der Musikwelt geschafft.


Laut Hector Berlioz's berühmter Instrumentationslehre ist der Klang der Trompete edel und glänzend, denn die Trompete kann hochherrschaftlich repräsentieren und mit zartem Schmelz die Ohren kitzeln. Somit ist es genau das richtige Instrument um den Glanz von Versailles wieder erklingen zu lassen. Bei unserem Albert-Konzert nehmen Sie der Trompeter Gábor Boldoczki mit dem Gabetta Consort unter der Leitung des Geigers und Ensemble-Grün ders Andrés Gabetta auf eine Reise in das Musikparadies des Sonnenkönigs mit und es wird prächtig, festlich und tänzerisch!


Programm:
Versailles - Festliches Weihnachtskonzert mit Musik am Hofe des Sonnenkönigs Ludwig XIV.


Rameau, Aus «Les Indes Galantes»
Leclair, Konzert C-Dur für Oboe und Orchester, op. 7 Nr. 3 (arr. für Flügelhorn und Orchester)
Cassanéa de Mondonville, «Sonate en symphonie» C-Dur, op. 3 Nr. 4
Couperin, Prélude aus «Concert Royal» Nr. 2 D-Dur (arr. für Trompete und Orchester)
Couperin, Muzette aus «Concert Royal» Nr. 3 A-Dur (arr. für Trompete und Orchester)
Rameau, «Contredanses très vive» aus «Les Boréades» (arr. für Trompete und Orchester)
Corrette, Concerto comique Nr. 25 aus «Les sauvages et La Furstemberg»
Leclair, Konzert a-Moll für Violine und Orchester, op. 7 Nr. 5
Blavet, Konzert a-Moll für Flöte, zwei Violinen und Basso continuo (arr. für Flügelhorn und Orchester)


Gábor Boldoczki, Trompete und Flügelhorn
Andrés Gabetta, Leitung und Violine
Gabetta Consort


EUR 57,- / 47,- / 35,- / 24,- / 18,- inkl. Gebühren


Gábor Boldoczki | Foto © Uwe Arens

Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Veranstaltungen, die Sie interessieren könnten

Astin-Quintett

Klassik, Genres

Astin-Quintett

01.12.2022 / 19:00 Uhr / Humboldtsaal im Freiburger Hof

Bläserkammermusikkonzert

zurück zur Übersicht

Alle Angaben ohne Gewähr.