Exit Plus Ultra

Exit Plus Ultra

Tickets online buchen

Seit der Neuzeit prägt die Idee vom stetigen Fortschritt die europäische Kultur: Plus ultra, zum Äußersten, soll es gehen auf dem Globus und seinen Weltmeeren, aber auch in der Musik.

In seiner Essay-Sammlung Karte, Uhr und Partitur zeigt der Freiburger Komponist Johannes Schöllhorn Parallelen zwischen kolonialer Welteroberung und musikalischem Fortschrittsdenken auf. Mit den postkolonialen Debatten entstehen jedoch vermehrt Zweifel an diesem Fortschrittsglauben. Wie lässt sich aus einem westlich-musikalischen Blickwinkel kritisch mit der eigenen kolonialen Geschichte und deren gegenwärtigen Folgen umgehen?

Und wie komponieren Künstler*innen aus ehemals kolonisierten Ländern? Das Projekt Exit Plus Ultra präsentiert sechs musikalische Perspektiven auf diese Fragen und mündet in ein Konzert in Freiburg sowie einen Radioessay für den Deutschlandfunk.

Mit Werken von
Johannes Schöllhorn (UA), Farziah Falla (UA), Leopold Hurt
AJ Villanueva (UA), Macri Cáceres (UA), Ay Olúrántí (UA)

ENSEMBLE RECHERCHE
Lena Drieschner, Sprecherin
Sylvana Seddig, Sprecherin

Elisa Erkelenz, Dramaturgie
Jakob Boeckh, Visual Artist


Gefördert von Neustart Kultur, Ernst von Siemens Musikstiftung, Alfred Töpfer Stiftung
In Kooperation mit dem Goethe Institut, Deutschlandfunk

Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Veranstaltungen, die Sie interessieren könnten

Pop, Rock & Jazz

Terrassenkonzert

30.09.2022 / 18:30 - 21:00 Uhr / Agora Weinhandlung & Vinothek

Alternative Country aus Freiburg mit zwei Gitarren und einem Kontrabass auf der Terrasse unserer Vinothek.

zurück zur Übersicht

Alle Angaben ohne Gewähr.